Stellenausschreibungen für Lehrkräfte  

Wir beabsichtigen, nach Maßgabe der stellenwirtschaftlichen Möglichkeiten einzustellen:
Lehrkräfte für Berliner Schulen
 

LaufbahnLehramt mit zwei sonderpädagogischen Fachrichtungen oder Lehrer/-in an Sonderschulen
Fach 1Förderschwerpunkt "Hören"
Fach 2beliebig
SchuleHeide-Schule (Grundschule)
BezirkTreptow-Köpenick
KennzahlI B - 28/2017
Anzahl1
Einstellungsdatum 
Befristung 
Teilzeitbeschäftigung 
ArbeitsgebietUnterrichtstätigkeit an der Grundschule (derzeit im Aufbau einer Schwerpunktschule: Hören und Kommunikation)
Anforderungen (notwendig)Klassenleitertätigkeit in einer neu gebildeten Klasse mit geringer Klassenfrequenz und Konzeptionelle Mitwirkung beim Aufbau der Schwerpunktschule: Hören und Kommunikation.<br><br>
Anforderungen (erwünscht)Erfahrungen im Unterricht mit Schülerinnen und Schüler mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "Hören".<br><br>Bereitschaft zum Einsatz technischer Hilfsmittel (z.B. elektroakustischer Verstärker (Sound Field Anlage)).<br><br>Elternberatung vor der Aufnahme der Schülerinnen und Schüler in die Schwerpunktschule.<br><br>Bereitschaft zur Netzwerkarbeit mit Ämtern, Akustikern und anderen Institutionen.<br><br>Bereitschaft zur Durchführung von Fortbildungen für Lehrkräfte und ggf. Eltern.<br><br>
Bewerbungsschluss17.11.2017
BemerkungDie Bewerbung von Menschen mit guten Kenntnissen in Gebärdensprache ist ausdrücklich erwünscht.
 

Einstellungsvoraussetzungen sind ein lehramtsbezogener Master of Education oder eine 1. Staatsprüfung und die (2.) Staatsprüfung für ein Lehramt oder eine abgeschlossene Lehramtsausbildung nach Recht des Herkunftslandes mit Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

Das Zeugnis der 2. Staatsprüfung bzw. die vorläufige Bescheinigung über das Bestehen der 2. Staatsprüfung kann nach Erhalt nachgereicht werden.

Die Eingruppierung erfolgt nach den persönlichen Voraussetzungen gemäß des Tarifvertrages über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L). Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte im Sinne des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Erwartet werden neben ggf. genannten schulbezogenen Anforderungen Aufgeschlossenheit gegenüber fachlichen und didaktisch-methodischen Entwicklungen, Bereitschaft zur fachlichen und pädagogischen Fort- und Weiterbildung, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, erzieherische, soziale und pädagogische Kompetenz.

Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien sowie zusätzliche Nachweise) senden Sie bitte in Papierform mit ausgefülltem Bewerbungsbogen unter Angabe der Kennzahl direkt an die jeweilige Schule.

Aus Kostengründen werden Bewerbungsunterlagen nur zurück gesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Auf die Versendung von Originalunterlagen, Sichthüllen, Heftern o.ä. sollte daher verzichtet werden. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen (Fahrkosten o.ä.), werden nicht erstattet.

Den Bewerbungsbogen sowie ergänzende Informationen und Hinweise finden Sie im Internet unter folgender Adresse:

http://www.berlin.de/sen/bildung/fachkraefte/einstellungen/lehrkraefte/

Die Besonderheiten der Schule, das Profil sowie das Schulprogramm entnehmen Sie bitte dem Berliner Schulverzeichnis unter:

https://www.berlin.de/sen/bildung/schulverzeichnis_und_portraets/anwendung/